Mehr Wellenlängen, mehr Möglichkeiten - die patentierten CWDM-Technologie!

Kupfer hatte seine Daseinsberichtigung!
Kupfer war und ist günstig, kann aber die Bandbreite von Hochleistungs-Video kaum mehr bewältigen. Ein noch so dickes HDMI-Kabel aus Kupfer kann nur bis zu 7 m ein echtes 4K-Signal übertragen, bevor es zu Fehlern kommt. 8K-Video wird noch mehr Bandbreite (48 Gbps) und ein dickeres Kupferkabel benötigen und dieses ist dennoch nur in der Lage, ein Signal über eine Länge von 2 bis 3 m fehlerfrei zu übertragen.


Seit der Einführung von 4K Video sind viele Applikationen wie z.B. Corporate Video, Veranstaltungs- und Event-Applikationen oder auch Digital Signage auf eine optische Signalübertragung umgestellt worden. Doch schon sehr bald - spätestens mit der 8K-Video Einführung - müssen auch Anwendungen mit bis dato kurzen Video-Kupferkabel-Verbindungen (Heimkino, Spiele, VR) modifiziert werden.


Bis heute versucht die AV-Branche sich dem Wechsel von Kupfer auf optische Lösungen zu wider setzen, da optische Lösungen teurer sind und Glasfasertechnologie bei Installateuren und Integratoren immer noch als neu und komplex eingestuft wird. Dies geschieht zu Lasten der resultierenden Video-Übertragungsqualität. Denn durch die weitere Verwendung von Kupferleitungen muss das Videosignal komprimiert bzw. reduziert werden. Mit diesem Ansatz wird die unglaubliche Qualität durch die Reduzierung der erforderlichen Datenmengen echter 4K- und 8K-Videoinhalte deutlich herabgestuft. Dies kann auf Dauer keine Lösung sein!


Ist Video over IP die Lösung?
Eine Möglichkeit, auf einer Kupferinfrastruktur zu setzen besteht darin, Video in Datenbits zu konvertieren und Video-Streams wie Datenströme in einem lokalen Netzwerk (LAN) zu behandeln. Zu den enormen Vorteilen gehören Flexibilität, bessere Verwaltbarkeit und die Fähigkeit, auf bestehende Netzwerke zurück greifen zu können. Aber es gibt auch Nachteile. Für das Ausführen von Video over IP muss ein stabiles Hochgeschwindigkeits-Netzwerk aufgebaut und gewartet werden, und es muss über die erforderliche Support-Infrastruktur verfügen, um die Leistungsfähigkeit zu 100% gewährleisten zu können.


Glasfaser ist die Zukunft!
Glasfaser hat bereits Kupfer in Telekomunikations- als auch Daten-Netzwerken komplett abgelöst. Nun wird es Zeit, dass die Glasfaser auch in der AV-Technik Einzug erhält, um die echte Qualität von 4K- und 8K-Videoinhalten auch wirklich sehen und erleben zu können!




Real4K-Adapter
Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)